Zum Portfolio

FUNKE MEDIENGRUPPE

Digitales Abo-Marketing

Seit 2011 betreuen wir die FUNKE MEDIENGRUPPE im Bereich Abo-Marketing. Mit über 700 Titeln ist der Medienkonzern das drittgrößte Verlagshaus Deutschlands und einer der größten Regionalzeitungsverlage Europas. In Deutschland gibt das Unternehmen Tageszeitungen wie „Berliner Morgenpost“, „Hamburger Abendblatt“, „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ und „Thüringer Allgemeine“ heraus. Im Magazinbereich gehört FUNKE zu den größten Anbietern, z.B. mit Titeln wie „Hörzu“, „Gong“, „TV Digital“, „die aktuelle“, „Frau im Spiegel“ oder „Bild der Frau“. Hinzu kommen zahlreiche Rätsel- und Spezialzeitschriften sowie Lebensart-Magazine.

Der Aboshop als modulares System

DRID wird mit der Konzeption und Gestaltung des Aboshops betraut, der zentralen Vertriebsplattform der Mediengruppe. Die Herausforderung besteht darin, einen conversion-optimierten Shop zu entwickeln, der gleichzeitig eine Markenerlebniswelt darstellt. Von Anfang an wird eine Dachmarkenstartegie verfolgt, um das Shopdesign problemlos für weitere Titel der Gruppe adaptieren zu können. Heute verfügt das System unter anderem über einen Print- und Digital-Aboshop, ein Online Service-Center und ein kampagnenfähiges Microsite-System. In Koordination mit der Mediengruppe werden die nötigen Datenmodelle und Prozesse für den Technik-Dienstleister Selligent entwickelt. So wird eine reibungslose Schnittstelle zwischen Frontend und Backend garantiert.

Mehr Conversion durch optimales Interface-Design

Das Shopsystem, das bereits von mehreren Verlagen der Mediengruppe genutzt wird, spiegelt den Customer Lifecycle - vom ersten Interesse über den Erwerb hin bis zu Loyality-Maßnahmen - optimal wider. Ein vereinfachter Bestellprozess in Kombination mit dem optimierten Usability-Design führt zu einer deutlichen Reduktion der Abbruchquote, schon wenige Wochen nach dem Launch des ersten Abo-Shops konnte eine signifikante Steigerung der Bestellungen verzeichnet werden. Über das Recovery-Programm können zudem gekündigte Abonnements aufgefangen und eine Anschlusskommunikation gewährleistet werden.

Funke Medien setzt auf Digitalisierung

Das System wächst durch den stetigen Ausbau von Funktionen und die Optimierung laufender Shops und kommunikativer, werblicher Maßnahmen sowie durch die individuellen Adaptionen der einzelnen Verlagshäuser. Wir arbeiten daran, weitere Verlage der Funke Mediengruppe 2015 mit einem neuen Aboshop auszustatten, um die Erfolgsgeschichte fortzuschreiben.

Abbildung oben: Rendering des FUNKE Media office, © AllesWirdGut Architektur



TA Triumph-Adler